Verglasung

Überprüfung von Isolierglas

Neben dem Fensterrahmen spielt natürlich auch die Scheibe bei der energetischen isolierglasBetrachtung eine wichtige Rolle. Alte Fensterscheiben sollten ausgetauscht werden, da Sie damit buchstäblich zum Fenster hinaus heizen.

Moderne Isolierverglasungen bestehen heute meistens aus zwei, zunehmend auch aus drei Scheiben, deren Zwischenräume mit einem Edelgas gefüllt sind. Zusätzlich ist auf der Innen­seite der Verglasung, auf den Positionen 3 oder 2, siehe Bild, eine strahlungsreflektierende Wärmeschutzbeschichtung aufgebracht.

Die Positionen der Beschichtungen werden von au­ßen nach innen bezeichnet. So ist bei einem 2-fach-Isolierglas die Position 1 außen und die Position 4 innen.

Die Güte von Isolierglas lässt sich mit einfachen Hilfsmitteln überprüfen. Benötigt wird dazu lediglich ein Feuerzeug oder eine Kerze. Die Flamme von Kerze oder Feuerzeug wird, am besten vor einem schwar­zen Hintergrund, direkt an die zu prüfende Verglasung gehalten. Sind vier Spiegelungen zu erkennen, handelt es sich um 2-fach-Isolierglas.

Bei den Spiegelbildern der Flammen gibt es folgende Möglichkeiten:

1. Alle Flammen haben das gleiche Aussehen:

Dann handelt es sich um altes Zweifach-Glas ohne Wärmeschutzbeschichtungen, der U-Wert liegt bei ca. Ug = 3,0 W/m²K. Bei diesem Glas lohnt sich ein Austausch, denn mit neuen Scheiben lässt sich viel Energie einsparen..

2. Die Flamme auf der Position 3 ist andersfarbig oder lichtschwächer:

In diesem Fall handelt es sich um 2-fach-Isolierglas mit einer Wärmeschutzbeschichtung. Der U-Wert steht meistens im Scheibenzwischenraum auf dem Scheibenabstandshalter. Dieses Glas wird auch als Wärmeschutzglas bezeichnet.

3. Die Flamme auf der Position 2 ist andersfarbig oder lichtschwächer:

Dann handelt es sich um 2-fach-Isolierglas mit einer Sonnenschutzbeschichtung. Der U-Wert steht meistens im Scheibenzwischenraum auf dem Scheibenabstandshalter. Dieses Glas wird auch als Sonnenschutzglas bezeichnet..

4. Die Flammen auf der Position 2 und 3 sind andersfarbig oder lichtschwächer:

In diesem Fall handelt es sich um 2-fach-Isolierglas mit je einer Wärmeschutz- und Sonnenschutzbeschichtung. Der U-Wert steht meistens im Scheibenzwischenraum auf dem Scheibenabstandshalter..

Handelt es sich um ein Glas mit einer Wärmeschutzbeschichtung und die Flamme spiegelt sich an dieser Position in einem rötlichen Farbton wider, dann deutet dies darauf hin, dass der Scheibenzwischenraum mit einem Edelgas wie zum Beispiel Argon oder dem wesentlich teureren Krypton gefüllt ist. Im anderen Fall ist der Scheibenzwischenraum lediglich mit Luft gefüllt..

Ob sich in den Fällen 2 bis 4 ist ein Scheibenaustausch lohnt, hängt vom U-Wert der Verglasung ab. Eventuell lohnt ein Tauch des 2-fach-Isolierglases gegen eine Verglasung mit 3-fach-Isolierverglasung. Einen Anhaltspunkt, wie viel Energie sich durch einen solchen Austausch einsparen lässt, erhält man mit dem GEALAN Energiesparrechner.